Diplom-Chor in voller Fahrt

Zum Diplom-Chor Projekt haben sich über40 Sängerinnen und Sänger angemeldet. Mit  viel Energie und Spaß wird freitags in zwei Gruppen abwechselnd in Stuttgart und Karlsruhe an Arrangements, Soundpainting und Body-Grooves gearbeitet!

Nur 6 Proben und ein Probenwochende sind zur Vorbereitung für das Konzertprogramm angesetzt. Die Teilnehmer bereiten ihre Stimmen zu Hause vor, so dass man sich in den Proben mit Chorleiter Sascha Rieger auf die Feinheiten und den Chorklang konzentrieren kann.

„Die Teilnehmer sind alle chorerfahren und bringen sehr viel Eigeninitiative mit ein. Gleich von Anfang an verbanden sich die Stimmen zu einem sehr schönen homogenen Chorklang. Und es ist einfach faszinierend, was man gemeinsam erreichen kann, wenn jeder zielorientiert und mit Begeisterung bei der Sache ist,“ schwärmt der 38jährige Chorleiter, der seit 2015 in Dänemark an der Royal Academy of Music moderne Chorleitung studiert. Das Konzert ist Teil seiner Abschlussprüfung.

Das Konzert wird am 05. Mai 2017 in Karlsruhe und am 07. Mai 2017 in Stuttgart präsentiert  – Eintritt frei –

SÄNGER*INNEN GESUCHT für DIPLOM CHOR!

Mein Name ist Sascha Rieger und ich studiere „Rhythmic Choir Conducting“ an der „Royal Academy of Music“ in Dänemark.

Für mein Prüfungskonzert suche ich sichere und erfahrene Sänger*Innen, die meinen „Rhythmic  Choir BW“ in Karlsruhe ODER Stuttgart verstärken.

Lust auf neue Methoden aus DK (Organic Choir und Intelligent Choir), neue Erfahrungen und Herausforderungen? Dann melde dich an!

PROBEN: 2 bis 4-wöchig, freitags 19-22 Uhr / DAUER: Jan-Mai 2017 / KOSTEN: Anfahrt / STILE: Jazz, Pop, World, Impro, Gospel … /

E-Mail mit Anmeldung an : info[at]rhythmic-choir.de

Herzliche Einladung zum Werkstattkonzert!

Flyer_A6_Werkstattkonzert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Rhythmic Choir BW gibt es erst seit März 2016. Mit dem Werkstattkonzert beenden wir nun unsere Startphase und dokumentieren, was wir in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben.

Dabei präsentieren wir ein stilistisch sehr vielfältiges Repertoire, das von Jazz, Rock und Pop bis hin zum schwedischen Volkslied reicht.

Zudem wird das Konzertprogramm durch solistische Einlagen einiger Sänger und Sängerinnen des Rhythmic Choir bereichert.

Seid dabei, bei unserem ersten öffentlichen Auftritt, dem WERKSTATTKONZERT!

 

Klangprobe – Der Rhythmic Choir BW startet voll durch!

Nur 3 Proben liegen hinter uns … und wir haben sehr viel vor 😉

Wenn du gesanglich auf semi-professionellem Niveau unterwegs bist und durch unser Video Lust zum Mitsingen bekommmen hast, dann komm zur

  • Offenen Probe am 22. April, von 19:30 bis 22:00 Uhr in Pforzheim
    (im Hause Musik-City Steinbrecher, Östliche Karl-Friedrich Str. 36, 75175 Pforzheim)
  • Und/oder bewirb dich bis zum 25. April hier: zum Bewerbungsformular

Offene Probe

Beim „Rhythmic Choir BW“ gibt es in Pforzheim eine offene Probe. Termin ist

Freitag, 22. April 2016
von 19:30 bis 22:00 Uhr

Dadurch bekommen unentschlossene Interessenten die Möglichkeit, sich ein Bild bzw. Klang vom Probenablauf zu machen. Danach haben sie noch bis zum 25. April 2016 die Möglichkeit, sich als Sänger (w/m) und/oder Beatboxer (w/) zu Bewerben.

Anmeldung erforderlich:
info@rhythmic-choir.de

Kick off – Erste Probe voller Euphorie

Am 11. März fand in Pforzheim nun endlich die erste Probe statt.
Dafür waren 10 Sängerinnen und Sänger aus halb Baden-Württemberg zusammengekommen, um mit inspirierenden Chormethoden (wie dem „Intelligent Choir“ von Jim Daus Hjernoe aus Dänemark oder dem „Organic Choir“ von Peder Karlsson aus Schweden) neue Wege zu gehen.

Nach dem Kennenlernen mit Icebreakern und einer praktischen Einführung in die „Intelligent Choir“-Methode ging es gleich an die Einstudierung der ersten modernen Chorstücke für die Konzerte im Juni/Juli.

Voller Euphorie stellt Chorleiter und Gründer Sascha Rieger fest:
„Es war ein unbeschreiblich schönes Gefühl, mitzuerleben, wie die Sängerinnen und Sänger vom ersten Ton an zu einem einheitlich klingenden Organismus verschmolzen!“